Sie sind hier: Startseite

Jan Ulrich Hasecke

Cover Demeter Umschlag Kieslowskis Dekalog Buchumschlag Cover Cover

Vita

Jan Ulrich Hasecke wurde am 13. April 1963 in Velbert geboren. Er studierte an der Universität zu Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Philosophie. Seine Magisterarbeit beschäftigte sich mit der Fernsehserie ›Dekalog‹ des polnischen Filmemachers Krszystof Kieslowski. In den 80er Jahren war Hasecke freier Mitarbeiter bei verschiedenen Fernsehanstalten und drehte u.a. einen Spielfilm für die Fernsehspielreihe ›Debüt im Dritten‹ des SWF. Seit 1990 ist Jan Ulrich Hasecke als freier Autor und Werbetexter tätig. Im Internet ist der Autor bekannt als scharfzüngiger Kolumnist, der in seinem Sudelbuch Politik und Gesellschaft satirisch aufs Korn nimmt. 1997 gründete er im Internet das preisgekrönte Generationenprojekt. Auf dieser literarischen Geschichtsseite im Internet werden persönliche Erinnerungen an historische Ereignisse sowie Tagebuchnotizen und ähnliche Erinnerungstexte gesammelt. Das GenerationenProjekt wurde 1999 im Rahmen der Literaturtage Baden-Württemberg mit dem Themenpreis des Ettlinger Literaturwettbewerbs ausgezeichnet. Im Jahr 2000 veröffentlichte Jan Ulrich Hasecke seinen ersten Roman: ›Die Reise nach Jerusalem‹

Laden Sie jetzt eine kostenlose Leseprobe für Ihren E-Book-Reader herunter





Testleser machen den Unterschied

Bei meinem letzten Buch habe ich erstmals mit Testlesern gearbeitet. Das Buch wurde dank ihrer Hilfe besser.

Mehr…

Software-Dokumentation mit Sphinx

Software-Dokumentation mit Sphinx

Praktisches Handbuch für technische Autoren und Self Publisher.

Mehr…

Self-Publishing-Tipps: Single Source rulez!

Seit 1988 schreibe ich meine Texte mit Hilfe eines Computers. Das sind 25 Jahre Erfahrung auf den unterschiedlichsten Betriebssystemen. In der Artikelserie ›Self-Publishing-Tipps‹ empfehle ich nicht die neuesten und coolsten Programme. Hier werden ein paar Weisheiten geteilt, die sich in einem Vierteljahrhundert angesammelt haben. In der dritten Folge geht es um das Buzzword: Single Source Publishing.

Mehr…

Self-Publishing-Tipps: Typesetting rulez!

Seit 1988 schreibe ich meine Texte mit Hilfe eines Computers. Das sind 25 Jahre Erfahrung auf den unterschiedlichsten Betriebssystemen. In der Artikelserie ›Self-Publishing-Tipps‹ empfehle ich nicht die neuesten und coolsten Programme. Hier werden ein paar Weisheiten geteilt, die sich in einem Vierteljahrhundert angesammelt haben. In der zweiten Folge geht es um das Setzen von Texten.

Mehr…

Self-Publishing-Tipps: Versioning rulez!

Seit 1988 schreibe ich meine Texte mit Hilfe eines Computers. Das sind 25 Jahre Erfahrung auf den unterschiedlichsten Betriebssystemen. In der Artikelserie ›Self-Publishing-Tipps‹ empfehle ich nicht die neuesten und coolsten Programme. Hier werden ein paar Weisheiten geteilt, die sich in einem Vierteljahrhundert angesammelt haben. In der vierten und vorerst letzten Folge geht es um die Versionierung.

Mehr…

Self-Publishing-Tipps: Plain Text rulez!

Seit 1988 schreibe ich meine Texte mit Hilfe eines Computers. Das sind 25 Jahre Erfahrung auf den unterschiedlichsten Betriebssystemen. In der Artikelserie ›Self-Publishing-Tipps‹ empfehle ich nicht die neuesten und coolsten Programme. Hier werden ein paar Weisheiten geteilt, die sich in einem Vierteljahrhundert angesammelt haben. In der ersten Folge geht es um Textformate.

Mehr…

Eigene Dateien mit Google Play Books lesen

Man kann in Google Play Books nicht nur Bücher aus dem Google Store kaufen und lesen, sondern auch E-Books, die man selbst hochgeladen hat.

Mehr…

E-Books mit LibreOffice und eLAIX produzieren

LibreOffice ist eine freie, auf dem offenen Standard OASIS Open Document Format (ISO/IEC 26300:2006) basierende Office-Suite. Sie enthält Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Erstellen von Zeichnungen. Ein Datenbankmanagementsystem und ein Formeleditor sind ebenfalls enthalten. Mit der Extension eLAIX lassen sich E-Books im Format ePub erstellen.

Mehr…

E-Books bei der Deutschen Nationalbibliothek abliefern

Auch E-Books müssen bei der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) abgeliefert werden. Das geht recht bequem über ein Webformular.

Mehr…

»Ich bin doch auch ein Hitlerjude!« Witze im 3. Reich

»Ich bin doch auch ein Hitlerjude!« Witze im 3. Reich

Flüsterwitze und Anekdoten aus der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs sowie aus den Hungerjahren der unmittelbaren Nachkriegszeit. Gesammelt im 3. Reich, aufgeschrieben im Jahr 1947 von Annegret Wolf (geb. Hasecke) und 2013 von Jan Ulrich Hasecke herausgegeben und mit Anmerkungen versehen.

Mehr…

juh's Sudelbuch 2009

juh's Sudelbuch 2009

Satiren und Essays aus dem Jahr 2009

Mehr…

juh's Sudelbuch 2008

juh's Sudelbuch 2008

Satiren und Essays aus dem Jahr 2008

Mehr…

juh's Sudelbuch 2007

juh's Sudelbuch 2007

Satiren und Essays aus dem Jahr 2007

Mehr…

juh's Sudelbuch 2006

juh's Sudelbuch 2006

Satiren und Essays aus dem Jahr 2006

Mehr…

juh's Sudelbuch 2005

juh's Sudelbuch 2005

Satiren und Essays aus dem Jahr 2005

Mehr…

juh's Sudelbuch 2004

juh's Sudelbuch 2004

Satiren und Essays aus dem Jahr 2004

Mehr…

juh's Sudelbuch 2003

juh's Sudelbuch 2003

Satiren und Essays aus dem Jahr 2003

Mehr…

juh's Sudelbuch 2002

juh's Sudelbuch 2002

Saitren und Essays aus dem Jahr 2002

Mehr…

juh's Sudelbuch 2001

juh's Sudelbuch 2001

Satiren und Essays aus dem Jahr 2001

Mehr…

juh's Sudelbuch 2000

juh's Sudelbuch 2000

Satiren und Essays aus dem Jahr 2000

Mehr…